Logo Psi Geistiges Heilen Geistheilung uva

HOME
Sitemap
 

Schwerpunkt
GEISTIGES HEILEN

Überblick

Im Einzelnen

Geistheiler finden - Wie?

Geistiges Heilen:
Antworten auf
hÀufige Fragen

Tipps fĂŒr
Hilfesuchende

Warnungen

Geistiges Heilen: Forschung

Methoden

Geistheilung:
Erfolge A-Z

Argumente gegen
Geistiges Heilen

Lesetipps

Essays

Interviews

VortrÀge

 

Weitere Themen

Esoterik allgemein

Reinkarnation

Okkultismus

Astrologie

Jenseits

Bewusstsein

Prophetie

Grenzwissenschaft

Leib/Seele-Problem

Sinn

 

LESETIPPS

Links

Forum

News (Archiv)

Events (Archiv)

Der Herausgeber

Im Web:
Wohl oder ĂŒbel

Bestellen

NEU NEU

150 herausragende Geistheiler im PortrÀt.
Geistheilung:
die wenigen Könner

In guten HĂ€nden - 150 Geistheiler

Empfehlungen der Vermittlungsstelle fĂŒr herausragende Heiler (IVH)

NEU NEU

Geistheiler - Der Ratgeber
51 Antworten zu Geistheilung spirituelles
energetisches Heilen

Geistheiler - Der Ratgeber.
NEU NEU

Geistiges Heilen:
Wer kann es wirklich?
Über sogenannte
und echte “Geistheiler”

Heilen Heiler? Geistheiler kritisch betrachtet
NEU NEU

Geistiges Heilen bei Krebs _ Geistheilung von
Tumorerkrankungen -
spirituelles energetisches
Heilen in der Onkologie

Geistiges Heilen bei Krebs - Ratgeber
NEU NEU

Geistiges Heilen in der Àrztlichen Praxis -
Geistheiler und Schulmedizin

Cov Geistiges Heilen ÄP Geistheilung B100p neu02
NEU NEU

Geistiges Heilen bei Kindern - Was Geistheiler
bei unseren JĂŒngsten
erreichen

Geistiges Heilen bei Kindern - Ratgeber fĂŒr Eltern

Weitere Lesetipps

FERNHEILEN -Geistiges Heilen Geistheilung in Abwesenheit

WIE JESUS HEILEN -
Geistheiler im Geiste Christi


HEILEN OHNE GRENZEN
Im Test: Geistiges Heilen
auf Distanz


Geistheilung in der
Medizin -
Geistiges Heilen fĂŒr eine neue Zeit

 

LESETIPPS

RaHor Geistiges Heilen Geistheiler Geistheilung ua
RaVer Geistiges Heilen Geistheiler Geistheilung ua
Könner gesucht - FÀhige Geistheiler?

Dr. Harald Wiesendanger

Könner gesucht

Wie finden Sie einen guten Heiler?

52 Seiten, Broschur
Lea Verlag: Schönbrunn 2006, 2.Aufl. 2007;
Die erweiterte Neuauflage erscheint seit 2008 unter dem Titel Heilen “Heiler”?

LogoBestell Geistiges Heilen Geistheiler ua

Bestellung

LogoKurz Geistiges Heilen Geistheiler ua

Kurz gesagt

Über die Schwierigkeiten fĂŒr Hilfesuchende, in der heutigen Esoterikszene noch fĂ€hige Heiler zu finden - und die BeweggrĂŒnde fĂŒr den Aufbau der “Internationalen Vermittlungsstelle fĂŒr herausragende Heiler”.
Erweiterte Fassung eines Vortrags in der Stuttgarter Liederhalle am 26. MĂ€rz 2006.
 

LogoProbe Geistiges Heilen Geistheiler ua

Leseprobe

“In den zurĂŒckliegenden vierzig Jahren hat sich das Heilerwesen, unter dem Einfluss der Esoterikwelle, dramatisch gewandelt. Zuvor waren in Deutschland vermutlich nur wenige hundert Geistheiler tĂ€tig, neben Besprechern und ein paar Exorzisten vor allem christliche Handaufleger und Gebetsheiler. Es ĂŒberwogen schlichte, bodenstĂ€ndige GemĂŒter mit geringer Bildung aus mittleren und unteren sozialen Schichten; die meisten wirkten zurĂŒckgezogen in lĂ€ndlicher Gegend, und sie halfen vornehmlich aus innerer Berufung. Vollprofis fanden sich kaum darunter: Die meisten ĂŒbten Geistiges Heilen nebenbei aus, an Feierabenden und Wochenenden - nicht in regelrechten "Praxen", sondern in Wohnzimmern und KĂŒchen; ihren Lebensunterhalt sicherten sie anderweitig. Kommerziell insofern nicht von Heilerhonoraren abhĂ€ngig, arbeiteten sie vorwiegend unentgeltlich, allenfalls Spenden wurden angenommen. Da Geistheilung selten ein GeschĂ€ft war, wurde kaum je Werbung dafĂŒr getrieben; ihren Heiler fanden Hilfesuchende ĂŒberwiegend durch Mundpropaganda, auf Empfehlung von Verwandten und Kollegen, Freunden und Bekannten. Unter solchen UmstĂ€nden hielten sich Heiler nur, wenn sie in bemerkenswert vielen FĂ€llen tatsĂ€chlich etwas therapeutisch Außergewöhnliches, aus Ă€rztlicher Sicht Unerwartetes zustande brachten; andernfalls blieben ihre Stuben leer. (Kein Markt selektiert hĂ€rter als einer, der auf mĂŒndlich kolportierten "Geheimtipps" beruht, in denen Konsumenten ihre persönlichen Erfahrungen mit gewissen Produkten weitergeben.) Daher ĂŒberwogen Heiler mit jahre-, oft jahrzehntelanger Erfahrung.
(...)
Doch dieser Heilertypus ist im Aussterben begriffen. Seit den sechziger Jahren, als die Esoterikwelle ĂŒber die alternative Gesundheitskultur des Westens hereinzubrechen begann, ist die Zahl der haupt- oder nebenberuflichen Geistheiler in Deutschland zwar auf weit ĂŒber 10'000 angeschwollen - diejenigen eingerechnet, die zumindest eine Grundausbildung wie z.B. einen der beiden ersten Reiki-Grade absolviert haben, sogar auf mehrere Hunderttausend. Doch deutlich ĂŒber neunzig Prozent dieser Heiler verkörpern inzwischen, auf einem zunehmend kommerzialisierten Markt, einen radikal anderen Therapeutentyp. Überdurchschnittlich viele relativ junge Leute sind darunter, aus der Altersklasse zwischen zwanzig und vierzig, entlassen oder ausgestiegen aus bisherigen Berufen und kaputten Beziehungen - UnausgefĂŒllte, Vereinsamte und Frustrierte, von Selbstzweifeln und Sinnkrisen GeschĂŒttelte, neuen Halt, Orientierung und Einkommen Suchende. Ihre Berufung entdeckten sie in Begegnungen mit "Hellsichtigen", Medien, Astrologen, "spirituellen Weisheitslehrern", Bhagwans oder anderen respektierten AutoritĂ€ten der Esoterikszene, in Kursen und Workshops, an MessestĂ€nden, in Literaturstudien, auf ausgedehnten Selbstfindungstrips zu den sĂŒĂŸlich durchrĂ€ucherten Szenetempeln im Großstadtdschungel oder zu Ashrams und anderen exotischen Retreats in der Dritten Welt. Traditionellen Heilern wurde ihre FĂ€higkeit zuteil - esoterische erlernen sie, Ă€hnlich wie die Kunst des Deutens von Horoskopen oder Tarotkarten.

Um ihre Ausbildung kĂŒmmern sich hierzulande inzwischen mehrere hundert private Schulen, zumeist Ein-Mann/Frau-"Institute"; weil angeblich "in uns allen ein Heiler steckt", befördern sie jedermann, der die verlangten GebĂŒhren bezahlt, im Schnelldurchlauf zu "Heilern" - manchmal schon an einem einzigen Wochenende, zumeist nach höchstens einem Dutzend Kurstagen. "Der Film", meinte Alfred Hitchcock einmal, "ist vielleicht die einzige Branche, in der sich mancher als Meister fĂŒhlt, bevor seine Lehrzeit ĂŒberhaupt begonnen hat." Mit der westlichen Heilerszene war er offensichtlich nicht vertraut.                      

Derart "ausgebildet", bemĂŒhen sich immer mehr Absolventen gleich anschließend darum, auf der Geistheilerei eine neue berufliche Existenz aufbauen; das erfordert feste HonorarsĂ€tze - deren mitterweile branchenĂŒbliche, durch Verbands"richtlinien" abgesegnete Höhe schon manchen niedergelassenen Arzt oder Psychotherapeuten vor Neid erblassen lĂ€sst - und eine Eigenvermarktung, die hinlĂ€nglich viele Kunden lockt. Und so schaltet der neue Heilertypus vielversprechende Inserate, lĂ€sst imposante Visitenkarten, Flyer und ImagebroschĂŒren drucken, prĂ€sentiert sich auf Esoterikmessen und im Internet, biedert sich Journalisten an. Und er legt Wert auf Vermittlungsdienste, werbetrĂ€chtige Titel und Diplome. Die sind mittlerweile leicht zu ergattern, zumindest fĂŒr Zahlungswillige: Die meisten Heilerschulen bieten ihren Absolventen solchen Service, ebenso wie die Info-Dienste und PrĂŒfungskommissionen etlicher Heilervereine ihren zahlenden Mitgliedern - eine Hand wĂ€scht die andere. In Ermangelung zuverlĂ€ssiger Testmethoden, ob einer wirklich heilen kann, erwĂ€chst daraus die Gefahr eines monströsen, flĂ€chendeckenden Etikettenschwindels, den ein paar Insider durchschauen mögen, aber wohl kaum der typische Hilfesuchende. Das Risiko, an unerfahrene, mĂ€ĂŸig begabte, sich selbst ĂŒberschĂ€tzende Möchtegerns zu geraten, war fĂŒr Menschen, die sich auf Geistiges Heilen einlassen möchten, noch nie grĂ¶ĂŸer als heute - die Chance, Könner anzutreffen, entsprechend gering. Inzwischen ĂŒberwiegen aufrichtig bemĂŒhte Dilettanten, die ein warmherzig pulsierendes Beinahenichts mit spiritualistischen Girlanden umkrĂ€nzen.
Ausgesprochen tragisch ist diese Fehlentwicklung nicht nur fĂŒr den Kranken, der Hilfe sucht, sondern letztlich auch fĂŒr das Geistige Heilen als Therapieform: Einerseits fanden Anwender noch nie eine liberalere Rechtslage vor; noch nie zeigten sich mehr Ärzte bereit, Heiler in ihre Praxen und Kliniken einzubeziehen, und sich ihre Vorgehensweisen zu eigen zu machen; noch nie richteten mehr Wissenschaftler Forschungsprojekte darauf; noch nie waren Massenmedien eher bereit, dafĂŒr Druckseiten und SendeplĂ€tze freizurĂ€umen. Dass ausgerechnet jetzt das unzweifelhafte Potential Geistigen Heilens von einer unheiligen Allianz aus esoterischen Nebelwerfern und geschĂ€ftstĂŒchtigen Cleverles, Wichtigtuern und Wirrköpfen, AnfĂ€ngern und Beihelfern verschĂŒttet wird, ist traurig - und fĂŒr Hilfesuchende fatal. Einer Geistheilung bedarf seit lĂ€ngerem zuallererst die Heilerszene selbst.”

 

LogoLeser Geistheiler Wunderheiler ua

So urteilen Leser

”Ihre BroschĂŒre ‘Könner gesucht’ könnte nicht besser geschrieben sein. Ein entlarvender Zustandsbericht ĂŒber die heutige Heilerszene!” (Sepp H., DĂŒsseldorf)


Weitere Literatur zum Themenkreis Geistiges Heilen, Geistheilung, Geistheiler HIER.

 

Sitemap

Sitemap PSI-INFOS / GEISTIGES HEILEN / GesamtĂŒberblick Geistiges Heilen / Geistiges Heilen: Wer kann es wirklich? Das IVH-Angebot / Geistiges Heilen: Orientierungen / Definition „Geistiges Heilen“ / Geistiges Heilen: Antworten auf hĂ€ufige Fragen / Anwendung: Bei welchen Leiden hilft Geistiges Heilen? / Adressen: Geistheiler der IVH / Vorsicht, “Geistheiler”: Tipps & Warnungen / Geistiges Heilen, Geistheiler, Geistheilung: Lesetipps / Geistiges Heilen: Essays & Interviews / Geistiges Heilen als Forschungsobjekt: Geistheiler in Tests und Experimenten / ESOTERIK allgemein / REINKARNATION / OKKULTISMUS / ASTROLOGIE / JENSEITS / BEWUSSTSEIN / PROPHETIE / LEIB/SEELE-PROBLEM / GRENZWISSENSCHAFTEN / SINN / PSI-News / LESETIPPS / Kontakt / Über den Herausgeber / ECHO / BESTELLUNG

Slogans Geistiges Heilen Geistheilung Wunderheiler
IVH-Banner Geistheiler Heiler